drunter und drüber

 

Wer die Schildbürger kennt, weiß wie Sie sind und hier haben Sie ein neues Problem verzapft. Wir müssen Ihnen helfen.

Die Schildbürger haben eine neue Stadt gebaut aber Sie haben die Stadtmauer, die Kanäle und die Straßen vergessen. Hier liegt nun die Aufgabe der Mitspieler. Sie können alles nachbauen und zwar nach ganzer Schilbürgermanier. Egal wie und egal wo. Da wo der Bautrupp steht kann ein Kärtchen angelegt werden, und wie gesagt, egal wohin, da kann auch schon mal ein neues Haus überbaut werden. Die Aufgabe der Spieler besteht im Grunde aus folgendem. Jeder Spieler bekommt eine Karte auf der ein Haus abgebildet. Da es mehrere Häuser von der gleichen Sorte in der Stadt gibt gehören alle Ihm. Jedes Haus hat eine andere Punktzahl. Die Aufgabe besteht darin, seine Häuser vor der Überbauung der Mitspieler zu retten. Was nicht so einfach ist, denn ein paar Häuser verliert man auf jeden Fall. In der Stadt sind willkürlich Toilettenhäuschen verteilt. Natürlich kann man die auch überbauen, aber da gibt es einen Haken. Man muß die anderen Spieler fragen ob hier bauen darf. Denn wie wir alle wissen sind Toiletten der einzige muß in unseren Leben. Hier wird dann abgestimmt ob man drüber bauen darf oder nicht. Wer am Schluß am meisten Häuser retten konnte und am meisten Punkte hat, hat gewonnen.

 

Dieses Spiel ist kein brüller. Man kann es ab 2 Spielern 1 oder 2 mal Spielen, dann ist aber schon Schluß. Man muß schon ein Spiel mehr haben um einen Abend zu füllen.Empfehlen kann ich hier dazu Casino Royal.                                                                                                                                                                                                       Spaßfaktor hier - indecision

 

meine persönliche Note:  3